antiquariat weinek
objekt des monatsüber unsankaufgratisschaetzungengratisschaetzungentartineditionenkatalogekontakt
detailsuche
This text is replaced by the Flash movie.

Männerporträt - Sitzend [mit hds. Titelei: Richard Genée].

Anonym -

Ort, Verlag, Jahr: o. O., o. J. [um 1868]., 0
Orig. Photographie, Cartes des Visits. ca. 10,4 x 6,1 cm.
Einband:

Sprache: Deutsch
ISBN:
Zuordnung anhand der ehemaligen Beschriftung. - Leichte Gbrsp., etw. fleckig. - (Friedrich) Richard (Franz) Genée, (1823 - 1895): künstlerisch begabt wie seine Schwester Ottilie und sein Bruder Rudolf, wechselte Genée nach einem kurzen Medizinstudium zur Musik und nahm in Berlin bei Adolf Stahlknecht Kompositionsunterricht. Neben verschiedenen Engagements als Kapellmeister, u.a. in Mainz, widmete er sich seit 1852 zunehmend der Komposition von Opern und Operetten, meist mit selbstverfaßten heiteren Texten. Zu seinen bekanntesten Werken zählen Der Seekadett und Nanon. Nach einem vierjährigen Aufenthalt am Landestheater Prag kam er 1868 an das Theater an der Wien, wo er fast zehn Jahre tätig war. Er schrieb auch, oft zusammen mit F. Zell, Libretti für Komponisten wie Johann Strauß (Die Fledermaus), Millöcker (Der Bettelstudent) und Suppé (Boccaccio). Seine oft parodistischen Lieder wurden als "humoristische Gesänge" oder "komische Kantaten" gern bei Unterhaltungsabenden von Männergesangvereinen gesungen. (DBE)


EUR 70,00

top

 

produkt_detail

top

 

english agb hilfe impressum widerrufsbelehrung

warenkorb
Produkte: 0
Summe: € 0,00
(exkl. Versandkosten)