antiquariat weinek
objekt des monatsüber unsankaufgratisschaetzungengratisschaetzungentartineditionenkatalogekontakt
detailsuche
This text is replaced by the Flash movie.

Theoretischer Commentar über die Heineccischen Institutionen. Nach deren neuesten Ausgabe. Mit einem Bildnisse des Verfassers. Achte Auflage, von neuem durchgesehen, mit einigen Anmerkungen und Zusätzen begleitet von D. Adolph Dieterich Weber.

Höpfner, Ludwig, Julius Friedrich

Ort, Verlag, Jahr: Frankfurt, -, 1804
1219 + 1 + 74 numm. gefaltete Tabelen. HLdr. d. Zt.
Einband:

Sprache: Deutsch
ISBN:
Ludwig J. F. Höpfner, Jurist, geb. 3. 11. 1743 in Gießen, gest. 2. 4. 1797 Darmstadt. Mit Dreizehn bezog er die Universität, nach Abschluss seiner Studien 1764 wurde er Erzieher, ging 1767 nach Kassel. 1771 wurde er promoviert und übernahm eine juristische Professur. Eine Professur in Jena lehnte er ab, wurde Rat am Darmstädter Oberappellationsgericht mit der Aufgabe, das hessische Landrecht zu reformieren. Zu seiner Zeit war er einer der herausragendsten juristischen Publizisten. Hier sein Hauptwerk über die Heineccischen Institutionen. Literatur ADB. - Letzte Tabelle mit Einrissen, minimaler Textverlust der Nummerierung. Das Frontispiz (Höpfner von der Seite) mit einer alten Randverstärkung. Titel wasserrandig, stockfleckig, Gbrsp.


EUR 300,00

top

 

produkt_detail

top

 

english agb hilfe impressum widerrufsbelehrung

warenkorb
Produkte: 0
Summe: € 0,00
(exkl. Versandkosten)