antiquariat weinek
objekt des monatsüber unsankaufgratisschaetzungengratisschaetzungentartineditionenkatalogekontakt
detailsuche
This text is replaced by the Flash movie.

Zeichnungslehre. Für den Unterricht in jeder Art plastischer Kunst. - Erster Theil. Geometrische Zeichnungs-, Licht und Schattenlehre.

Weinbrenner, Johann Jakob Friedrich

Ort, Verlag, Jahr: Tübingen, Joh. Georg Cottaische Buchhandlung, 1810
2 Bde. Fol. XI + 39 + Zwischentitel + 42 S., XIV Tafeln. Priv. Pp. der Zeit.
Einband:

Sprache: Deutsch
ISBN:
Mit allen 14 Tafeln. Einer von drei Teilen: in Text- und Tafelband gebunden. Apart. - Gbrsp., fleckig, einige Blätter im Textband lose, angestaubt. - Weinbrenner, (1766 -1826): In der väterlichen Zimmerei und auf der Wanderschaft ausgebildet, war Weinbrenner seit 1788 als Bauführer in Zürich und Lausanne tätig. Sein 1790 in Wien aufgenommenes und weitgehend autodidaktisch absolviertes Architekturstudium vervollkommnete er bei einem mehrmonatigen Aufenthalt 1791/92 in Berlin, wo er Bekanntschaft mit Carl Gotthard Langhans und David Gilly schloß. Nach einer archäologischen Studien gewidmeten Italienreise 1792-97, auf der er in Rom Anschluß an den Künstlerkreis um Carl Ludwig Fernow fand, kehrte er nach Tätigkeiten in Straßburg und Hannover 1800 nach Karlsruhe zurück, wo er im selben Jahr Badischer Baudirektor wurde. Seine zunächst private, später staatlich geförderte Lehrtätigkeit hatte großen Einfluß auf die klassizistische Architektur seiner Zeit ("Weinbrennerstil"). Weinbrenner prägte mit auf seinem 1797 vorgelegten Generalbauplan für Karlsruhe basierenden Werken über Jahrzehnte den Ausbau der barocken Stadtanlage (u.a. Markt mit evang. Stadtkirche, 1807-15; Rathaus, 1821-25). Bestimmende Größe der Architektur Weinbrenners, der auch auf dem Gebiet des Theaterbaus (Hoftheater in Karlsruhe, 1804-08) über die Landesgrenzen bekannt wurde, war die oft durch äußere Umstände erzwungene Ökonomie der Bauausführung. Sein Architectonisches Lehrbuch (3 Tle., 1810-25) ist ein bedeutendes Werk klassizistischer Stiltheorie. Zu seinen Veröffentlichungen gehört außerdem Über Theater in architectonischer Hinsicht (1809). Weinbrenner war u.a. mit Goethe, Johann Heinrich Voß und Johann Peter Hebel befreundet. (DBE) - Hier der erste Teil seines Architectionischen Lehrbuchs.


EUR 550,00

top

 

produkt_detail

top

 

english agb hilfe impressum widerrufsbelehrung

warenkorb
Produkte: 0
Summe: € 0,00
(exkl. Versandkosten)